Downloads

Downloads

Downloads


Hier finden Sie eine Liste hilfreicher Informationen

KontaCt2020

KontaCt2020 Infoblatt

KontaCt2020 Plakat

Ein frei verfügbares Bilderbuch, um Vorschulkindern die Situation rund um Corona zu erklären.
kostenfreies Bilderbuch

Eine Diskussion über den Sinn oder Unsinn von Beatmungs- Behandlungen bei PatientInnen mit schweren Vorerkrankungen und geringer Lebenserwartung hat in den letzten Tagen begonnen. Es könnte ein wichtiges Thema in der Beratung von Angehörigen sein, den Patientenwillen zu erkunden und einzubringen. Als Grundlage, um sich mit dem Thema zu beschäftigen, eignet sich der Leidfaden der DGP zur ambulanten patienten-zentrierten Vorausplanung für den Notfall aus Sicht der DGP:
Vorausplanung für den Notfall

Hilfreiche Tipps zur Telefonberatung von der Leiterin der evangelischen Notfallseelsorge in Köln, Dr. Dorit Felsch
Tipps zur Telefonberatung

Konkrete Hinweise für die Begleitung von Covod-19-Erkrankten von der Heilpraktikerin für Psychoptherapie Judith Kolsch, die selbst erkrankt war
Begleitung von Covod-19-Erkrankten

Mehr Inforamtionen und Videos finden Sie auf KontaCt2020

TRAUER

Chris Paul: Trauer differenziert betrachtet
Zuerst abgedruckt in Die Hospiz-Zeitschrift, 7.Jahrgang 2005, Ausgabe 26

Chris Paul: Trauerprozesse definieren – Vom Dogma zur Kultur
Erstabdruck in „ … und das Leben bekommt mich zurück“. Hg: G. Laudert-Ruhm und S. Oberndörfer, Kreuzverlag 2005

Chris Paul: Persepktivenerweiterung – Die Würde der Angehörigen am Sterbebett
Vortrag auf der Sitzung des Deutschen Ethikrats 2003

Chris Paul: Jeder Tod ist anders, jede Trauer auch
Zuerst abgedruckt in Lachesis, Fachzeitschrift des Berufsverbandes für Heilpraktikerinnen, Nr. 28, 11/2001

SUIZIDTRAUER

Chris Paul: Checkliste für die Begleitung von Suizidtrauernden
Checkliste für die Unterstützung von
Suizidtrauernden (Chris Paul 2021)

15.10.2021

Chris Paul: „Im Mittelpunkt steht der Mensch“ über Trauerbegleitung nach einem Suizid
Trauerbegleitung nach Suizid
Im Mittelpunkt steht der Mensch, nicht die Todesart.
Zuerst veröffentlicht in „Psychotherapie und Seelsorge 2/2010“

Flyer der AGUS Seminare „Vertrauen wagen“
Wochenendseminare für Trauernde nach dem Suizid eines nahestehenden Menschen
aktuelle Ausgabe 2018

Hörbeispiele
Ein Ausschnitt aus dem Vortrag „Mit trauernden Kindern und Jugendlichen nach Suizid und Gewaltverbrechen“, von David Trickey

KONSTRUKTIVE SCHULDBEARBEITUNG

Guilt and blame in the grieving
process

15.10.2021

Schuldvorwürfe in der Palliativversorgung neu verstehen
15.10.2021

Chris Paul: „NARRATIVE KRAFT VON SCHULDZUWEISUNGEN“
MIT ALLEM UND ALLEN VERSÖHNT STERBEN
BREMEN , 11.05.2019

Chris Paul: „Und wenn niemand Schuld wäre“
Und wenn niemand Schuld wäre
Artikel aus April 2014

Chris Paul: Schuld Denken und Schuld Fühlen
Vortrag auf dem 5. Kongress der Deutschen Gesellschaft für PalliativmedizinAachen, 2004

ICD 11

Was ist schon normal? Ein Versuch, die „anhaltende Trauerstörung“ einzuordnen, April 2016

Vortrag von Chris Paul am 15.2.16 in Bergisch Gladbach: Wie störend ist Trauer?

Chris Paul: Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung
Kapitel „Trauerprozesse benennen“
Chris Paul: Trauerprozesse benennen, nicht-erschwerte, erschwerte, komplizierte und traumatische Trauer nach BVT. e.V.
Erstabdruck in „Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung, ergänzte Neuauflage“. Hg: Chris Paul, GTVH 2011

Trauer und Depression – ungleiche Schwestern
Erstveröffentlichung in MedReport 30, 30. Jahrgang 2006